Neues aus der Bücherwelt ♥ Klappe, die 2te

Hallo ihr lieben Leseeulen,

Ohh ich muss euch was beichten... 
 ich war wieder einmal auf Neuerscheinungsjagd und habe soooo viele Bücher gefunden, die ich einfach haben will und haben muss *-* 
Ich dachte ich stelle euch mal ein paar davon vor und auch die Cover der Bücher sind wieder wirklich schön. 

 
 
Gleich das erste Cover ist so tiefgründig und man kann vielleicht schon erahnen worum es sich in "Wie ich dich sehe" handeln könnte.
Das zweite Buch ist mal etwas ganz anderes und eigentlich nicht wirklich mein Geschmack, ich bin auch "Stone Rider" Aufmerksam geworden, da das Cover mich sehr stark an den zweiten Teil der Auserwählten-Reihe erinnert hat.
"frigid" ist ein ganz Klassisches Young Adult Buch von J.Lynn. Auch dieses Cover ist in dem gleichen Stil wie die ersten von ihr auch.
Die Geschichte von Miranda Lux hört sich wirklich sehr spannend an.  Und natürlich hat mich auch das Cover wirklich überzeugt. Es bringt einen zum Träumen und ich bin schon gespannt, wie das Buch sein wird. 


   
"Menduria" ist der dritte Teil der Fantasy Reihe. Das Cover hat mich wegen den Farben und den Blumen sehr an den Frühling erinnert. Ich finde es schön, aber es gibt noch schönere. 
"Abendsonne" ist schon letztes Jahr beim Impress Verlag erschienen, diesen Oktober soll es noch bei Carlsen erscheinen. Ich finde die Cover der Bücher einfach so unglaublich schön. :)
Das Cover von der Dystopie "Water & Air" hat auch etwas sehr magisches. Die 'Kugel' vorne drauf erinnert mich ein wenig an eine Seifenblase.
Auch "Ein Meer aus Tinte und Gold" hat mich sehr angesprochen, ich mag diese besonderen Titelbilder einfach sehr gerne. Auch die Geschichte hat mein interesse wecken können.

 
Soweit ich das richtig sehen konnte, ist "Secrets - Ich lebe" der zweite Teil einer Reihe. Ganz sicher bin ich mir dabei aber nicht, denn der erste Teil sieht ganz anders aus. Das Cover finde ich aber etwas langweilig muss ich ehrlich sagen.
Dafür überzeugt mich das von "Straßensymphonie" aber umso mehr. Es schreit nach Freiheit und den eigenen Willen durchsetzen zu können. 
"Stepbrother Dearest" ist auch wieder ein Young Adult Buch und dafür ist auch das Cover passend. :D

 
Und zu guter letzt: "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" als Illustrierte Ausgabe. Es erscheint im Oktober und ich muss es unbedingt haben. :D



 Ich bin gespannt wie euch die Cover gefalllen. 
Welche Bücher davon sind schon auf eurer Wunschliste?
♥♥




DD ♥ Disney Dienstag #31

Der Disney Dienstag ist eine Aktion, die von LeFaBook ins Leben gerufen wurde. 
Hierzu wird jeden Dienstag abwechselnd eine Frage zum SuB (Stapel ungelesener Bücher) oder zum WuB (Wunschzettel ungelesener Bücher) gestellt. Damit es etwas lustiger wird, haben die Fragen immer etwas mit Disney zu tun.

Der heutige Disney Dienstag steht ganz unter dem Motto:

Manchmal muss man die Reißleine ziehen!
 
Es gibt Bücher, die hat man einmal angefangen zu lesen und weiß schon nach wenigen Sätzen und Zeilen: DAS.WIRD.NIX! Also musst du dich genau wie Tiger abseilen und das Büchlein abbrechen. Erzähle uns bei welchem Buch es DIR so erging und ob du es vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt nochmal in die Hand nehmen wirst :)  Kurzum:




Klappentext:
Meggie lebt mit ihrem Vater Mo, einem "Bücherarzt", in einem alten Haus. Da steht eines Nachts ein merkwürdiger Mann vor der Tür. Er warnt Mo vor jemandem namens Capricorn. Bei Nacht und Nebel fliehen die drei, und nach und nach findet Meggie heraus, dass ihr Vater allerlei Geheimnisse vor ihr verbirgt. Wieso hat er sich zum Beispiel immer geweigert, ihr vorzulesen? Und was ist mit Meggies Mutter wirklich geschehen, die vor vielen Jahren verschwand? Meggie bekommt erste Antworten, als sie vom grausamen Capricorn gefangen genommen werden. Er tut alles, um von Mo das Buch "Tintenherz" zu bekommen. Denn Capricorn selbst -- und nicht nur er -- ist aus diesem Buch in unsere Welt gekommen, "herausgelesen" von Mo. Ein Albtraum wird lebendig, ein Buch erwacht zum Leben. Und Meggie wird zum Angelpunkt eines dunklen Kampfes zwischen Realität und allzu realer Fiktion. Tintenherz ist ein fabelhaft erzähltes Buch über Bücher, über das Wunder des Lesens und über die Bedeutung, die Geschichten für unser Leben haben. Wer hätte sich nicht schon einmal gewünscht, dass die Figuren aus seinen Büchern lebendig werden? Funke lässt diesen Traum Wirklichkeit werden. Aber Meggie, Mo und alle anderen zahlen dafür einen hohen Preis. Denn wundersame Märchenwelt und finsterer Albtraum gehen Hand in Hand, und das Böse scheint von Anfang an die besseren Karten zu haben...

Dieses Thema war alles andere als leicht für mich, denn ich breche eigentlich kein einziges Buch ab, egal ob es mir überhaupt nicht gefällt. Da bin ich dann immer doch zu neugierig, es kann ja sein, dass es sich noch bessert. ;) Naja ich habe mal ein Buch ausgesucht, welches ich mit ca. 9 Jahren zu lesen begonnen habe. Ich habe es streng genommen auch nicht freiwillig beendet. Damals wollte meine Schwester es unbedingt lesen, obwohl ich noch nicht fertig war, und hat es mir einfach aus meinem Zimmer entwendet. :D


Kennt ihr das Buch? Wie hat es euch gefallen?
Über Meinungen oder euren Disney Dienstag freue ich mich sehr. ♥♥



|Rezension|Der kleine Hobbit ♥ John Ronald Reuel Tolkien

Die Vorgeschichte zu ›Herr der Ringe‹ Bilbo Beutlin, ein angesehener Hobbit, findet sich eines Morgens in der Gesellschaft von Gandalf, dem Zauberer, wieder – und von dreizehn Zwergen, die einer nach dem anderen unangemeldet in seine Wohnhöhle hereinplatzen. Und damit ist es mit seinem geruhsamen Leben vorbei. Gepackt von einer für Hobbits ungewöhnlichen Abenteuerlust nimmt er den Auftrag an, den Zwergenschatz, den der Drache Smaug einst gestohlen hatte, wieder zurückzuholen. Kein leichtes Unterfangen, denn Smaug sieht es gar nicht gerne, wenn jemand seinem Goldschatz zu nahe kommt.

Das Cover ist einfach wunderschön. Das Buch „Der kleine Hobbit“ ist ja bei mehreren Verlagen, mit unterschiedlichen Covern und Größen erschienen. Da war die Auswahl natürlich sehr groß und ich habe eines gekauft, welches mir am besten gefallen hat. Die Zeichnung des Drachenkopfs ist sehr detailliert und die Spiegelung von Bilbo Beutlin in Smaugs Augen finde ich sehr passend. Man kann schon erahnen wie Smaug aussehen muss, aber dennoch kann man es nicht ganz genau sagen. Dieses kleine Rätsel finde ich für den Leser sehr spannend, obwohl ja durch die Verfilmung, Smaug in seiner vollen Größe bestimmt schon bei fast allen bekannt ist.

Es ist bekannt, dass die Hobbits gesittet und in Bescheidenheit leben und sich nicht überanstrengen, das macht sie zu angesehenen Leuten. Auch Bilbo Beutlin ist stolz darauf, als „perfekter“ Hobbit zu leben, denn Abenteuer zu erleben und sich auf große Reise zu begehen gilt unter den Hobbits als sehr verpönt. Doch sein ruhiges und entspanntes Leben soll sich schlagartig ändern als plötzlich dreizehn Zwerge in seine Höhle kommen und ihn mit auf ein Abenteuer nehmen wollen. Erst zögerlich, aber dann doch ganz entschlossen willig Bilbo ein, ohne zu wissen auf was genau er sich da eingelassen hat. Zu Anfang hat er seine Startschwierigkeiten mit den Zwergen, aber schon bald kann er sich beweisen und stellt sich als überaus nützlich und klug heraus. Doch es wartet ein langer und beschwerlicher Weg auf den kleinen Hobbit und die Zwerge.

♥♥♥

Schon als ich die ersten Sätze gelesen habe, war ich sofort in einen magischen Bann gezogen. Tolkien hat eine beeindruckende und ebenso überwältigende Welt erschaffen. Er lässt die wahre Fantasy Welt wahrhaftig aufblühen und für den Leser beginnt eine kleine Zeitreise in eine neue, unbekannte Welt voller neuer Gefahren, Abenteuer, abnormalen, nie dagewesenen Wesen und voller Wunder. Zwischen den Gefahren, die auf die Reisenden warten, bringt Tolkien Witz und viel Humor in seine Erzählung und genau das lässt alles auflockern. Ich finde als Leser, auch als Erwachsener, kann man so viel aus dieser Geschichte mitnehmen, man kann so viel von den Zwergen, Gandalf und natürlich vom Hobbit lernen. Über Mut, Tapferkeit und das man auch mal Angst haben kann und nicht immer den Superhelden spielen muss. Wie sich der kleine Hobbit während seiner Reise immer weiter Entwickelt und sich immer mehr zu traut, lässt einen an sich selbst denken und man kann neuen Mut in scheinbar unerreichbares schöpfen. Was man aber beim Lesen bzw. vor dem Lesen nicht vergessen darf: Es handelt sich ursprünglich um ein Kinderbuch. Und so ist es auch geschrieben, es ist eine eher einfachere Sprache und auch wurden keine etlichen langen Reden über die Landschaft oder dergleichen gehalten. Denn das würde Kinder langweilen. Auch die Kämpfe sind nicht blutrünstig und brutal beschrieben, aber dennoch ist es ein Buch für jedes Alter.
Alle einzelnen Haupt-Charaktere sind für sich wunderbar. Alle sind sie liebenswert, witzig und voller Lebensfreude. Ich habe Bilbo mitsamt den Zwergen sofort ins Herz schließen können und konnte mich auch am Ende des Buches nur schwer von ihnen trennen.


Dieses Buch ist auf jeden Fall ein Muss für alle Fantasy Fans und solche, die es noch werden wollen. Man kann es gar nicht oft genug lesen. Alle bis jetzt vorhandenen Fantasy Bücher haben für mich einen einzigen Ursprung; und der liegt in den umwerfenden Büchern von Tolkien. Von mir gibt es 5 von 5 Leseeulen.


Ich hoffe ihr mögt dieses Buch genauso wie ich. :)
Und ich hoffe euch hat die Rezi gefallen.






DD ♥ Disney Dienstag #30

Der Disney Dienstag ist eine Aktion, die von LeFaBook ins Leben gerufen wurde. 
Hierzu wird jeden Dienstag abwechselnd eine Frage zum SuB (Stapel ungelesener Bücher) oder zum WuB (Wunschzettel ungelesener Bücher) gestellt. Damit es etwas lustiger wird, haben die Fragen immer etwas mit Disney zu tun.

Der heutige Disney Dienstag steht ganz unter dem Motto:

Die Zeit läuft uns davon!
 
Das weiße Kaninchen weiß nur zu gut wovon wir hier reden, immerhin ist es immer in Eile und schafft es gerade so auf den letzten Drücker ins Wunderland! Wir Lesenasen haben im BÜCHERWunderland das gleiche Problem, wie soll man es auch schaffen alle Bücher in einem Monat zu besuchen ... Ähm ... zu lesen??? Darum sollst du uns nun eines nennen, dass DU im April noch unbedingt beenden möchtest. Kurzum:



Klappentext:
Können Männer und Frauen Freunde sein? Klar, darin sind sich Rosie und Alex einig. Sie sind Freunde seit Kindertagen und haben alles zusammen erlebt: die erste Liebe, Heirat, Kinder, Scheidung. Ist vielleicht Freundschaft die wahre Liebe? Rosie und Alex sind dabei, die Antwort darauf zu finden. Tausendmal berührt 'Wir haben zweimal nebeneinander vor dem Altar gestanden, Rosie, zweimal! Und jedes Mal auf der falschen Seite!' Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Das Schicksal hat sie zu mehr als besten Freunden bestimmt, das scheint jedem klar – nur dem Schicksal nicht.




Ich habe heute erst mein Buch beendet, so war es nicht ganz so schwer eines für heute auszusuchen. Cecilia Ahern soll ja ganz großartige Romane schreiben, und davon möchte ich mich nun auch überzeugen lasse. :)


Kennt ihr das Buch? Wie hat es euch gefallen?
Über Meinungen oder euren Disney Dienstag freue ich mich sehr. ♥♥


DD ♥ Disney Dienstag #29

Der Disney Dienstag ist eine Aktion, die von LeFaBook ins Leben gerufen wurde. 
Hierzu wird jeden Dienstag abwechselnd eine Frage zum SuB (Stapel ungelesener Bücher) oder zum WuB (Wunschzettel ungelesener Bücher) gestellt. Damit es etwas lustiger wird, haben die Fragen immer etwas mit Disney zu tun.

Der heutige Disney Dienstag steht ganz unter dem Motto:

Die Bücher und das Kino-Feeling!
 
Pu der Bär und  "I-Aah" der Esel haben es sich richtig gemütlich gemacht, denn bald flimmert die Leinwand auf und sie haben mit Popcorn und EINER TOLLEN STORY das perfekte Kino-Feeling. Dies passiert auch immer öfter uns Lesenasen, denn viele Bücher haben wir plötzlich als Film oder Serie vor Augen. Suche also ein Buch aus, dass du gelesen hast, dir ganz feste wünschst - oder noch auf dem SUB liegen hast: einzige Bedingung ... es muss VERFILMT worden sein, egal in welchem Format! Kurzum:



Klappentext:
Hinter der pastellfarbenen Fassade der amerikanischen Vorstadthäuser an der 'Revolutionary Road' lebt das junge Ehepaar Wheeler genau das Leben, das es niemals gewollt hat: zwei Kinder, die einfältigen Nachbarn, Franks sinnentleerte Tätigkeit in einem Großraumbüro. April, eine mäßig begabte Schauspielerin, träumt von einem Dasein fernab der Gewöhnlichkeit – von einem Künstlerleben in Paris. Doch ohne es zu merken rutschen April und Frank und immer tiefer und tiefer in die Spießbürgerlichkeit ab.



Der Klappentext hört sich nicht sonderlich spannend an und trotzdem hat mich dieses Buch sofort angesprochen. Als ich dann erfahren habe, dass es mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet verfilmt worden ist, bin ich erst recht noch neugierig auf dieses Buch geworden. Beide sind so unglaubliche Schauspieler und beide spielen niemals leichte Charaktere. Bis jetzt habe ich aber weder das Buch gelesen noch den Film angeschaut.
Hier der Trailer dazu: https://www.youtube.com/watch?v=4XDFGdAj_ds



Kennt ihr Buch und/oder Film?
Über Meinungen oder euren Disney Dienstag freue ich mich sehr. ♥♥




DD ♥ Disney Dienstag #28

Der Disney Dienstag ist eine Aktion, die von LeFaBook ins Leben gerufen wurde. 
Hierzu wird jeden Dienstag abwechselnd eine Frage zum SuB (Stapel ungelesener Bücher) oder zum WuB (Wunschzettel ungelesener Bücher) gestellt. Damit es etwas lustiger wird, haben die Fragen immer etwas mit Disney zu tun.

Der heutige Disney Dienstag steht ganz unter dem Motto:

Mit Frauenpower schafft man (fast) ALLES!
 
Unsere Disney-Prinzessinen haben gezeigt, dass Frauenpower und etwas Feingefühl alles schaffen können! Somit ist ein Buch von deinem Wunschzettel gesucht, dessen Geschichte sich um eine weibliche Protagonistin dreht bzw. aus deren Sicht geschrieben ist... Kurzum:


Klappentext:
Canda, eine junge Frau der obersten Kaste Ghans, wacht nach einem schrecklichen Albtraum auf und erkennt sich selbst nicht mehr im Spiegel: Es ist ihr Gesicht, das ihr entgegenblickt, aber etwas ist verloren gegangen. Ihr fehlt der Glanz, mit dem sie alle bezaubert hat. Und Tian, dem sie versprochen war, ist spurlos verschwunden … Ihre eigene Familie verstößt sie und lässt sie wegsperren, doch Canda entkommt. Und trifft ausgerechnet auf die Mégana, die Herrscherin des Landes, die ihr einen erstaunlichen Handel vorschlägt: Sie stellt Canda einen Sklaven, den geheimnisvollen Amad, zur Seite, um Tian zu suchen. Doch der Preis, den Canda dafür zahlen muss, ist hoch, und ihre Suche führt auf ungeahnte Wege …

Das heutige Thema war mal wieder ein ganz besonders. :D Bücher um denen es sich um die Frau dreht hab ich mehr als genug auf Lager, aber ich habe mich heute für ein ganz besonderes Buch entschieden. :)


Wie gefällt euch das Buch?
Über Meinungen oder euren Disney Dienstag freue ich mich sehr. ♥♥




|Rezension|The Club * Flirt ♥ Lauren Rowe

Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er 'The Club': Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie zu finden. Sofort. Koste es, was es wolle.

Das Cover des ersten Bandes ist recht schlicht gehalten, aber die Farben finde ich zusammen sehr schön. Die darauf abgebildeten Blätter deuten schon ein wenig auf den Schauplatz eines der Abenteuer hin, dass die beiden Protagonisten zusammen erleben werden. Die Idee, den Inhaltsangaben Text hinten in einem Kreis zu verpacken gefällt mir ganz gut und ist mal etwas anders. Der Einband ist recht fest und er kann nach innen auch aufgeklappt werden, somit ist es ein nicht ganz typisches Taschenbuch. Der Gesamteindruck ist somit sehr positiv und war mal wieder ein Grund, weshalb ich auf dieses Buch aufmerksam geworden bin.

Jonas ist ein regelrechter Weiberheld und trotzdem konnte die Datingagentur „The Club“ sein Interesse wecken, denn sie können ihm Frauen empfehlen, die perfekt zu ihm passen sollen. Es geht ihm nicht darum, die Frau fürs Leben zu finden sondern eher darum, neue und aufregende Abenteuer mit ganz unbekannten Frauen zu haben und das ohne ernste Absichten. Genau das reizt den charmanten aber ebenso arroganten Mann. Doch als er eine Mail von Sarah bekommt, die sein Aufnahmeformular bearbeiten soll, gibt es für ihn nur noch ein Ziel; Sie zu finden. Sarah ist völlig empört aber auch auf eine unheimliche weiße furchtbar angetan von Jonas. Nach regem Schriftwechsel bricht dann vorerst der Kontakt zwischen ihnen beiden ab und doch können sie nicht die Finger voneinander lassen. Und wie es in Büchern immer der Fall ist, begegnen sie sich schließlich doch und dafür hat er keine Kosten und Mühen gescheut. Es herrscht ab dem ersten Treffen eine besondere Spannung zwischen ihnen und sie stürzen sich in ein Abenteuer aus dem sich Stück für Stück mehr zu entwickeln scheint, ohne dass die beiden Protagonisten es wollen oder merken.

♥♥♥

Das Buch beginnt und man ist gleich mitten in der Geschichte, denn am Anfang füllt Jonas das Anmeldeformular der Datingagentur aus. Somit erfährt man direkt schon ein paar Dinge über ihn. Die Kapitel sind aus Sarahs und Jonas Sicht geschrieben, und als Leser bekommt man einen Einblick in die Gefühle und Gedanken des jeweils anderen, das macht es eigentlich sehr spannend. Die Übergänge sind sehr gut gemacht und ohne dass man sich erst wieder im Geschehen oder in die Person einlesen muss kann man einfach flüssig weiterlesen. Dadurch wird das ganze Buch angenehm zu lesen und man bekommt das Gefühl bei den beiden „aufgenommen“ zu sein. Auch die Gefühle der Protagonisten sind an den meisten Stellen nach zu vollziehen. Lauren Rowe hat ein Talent dafür, sehr anschaulich zu schreiben und in jedem anderen Buch würde mir das auch gefallen, doch bei den erotischen Szenen wäre an einigen Stellen vielleicht ein bisschen weniger manchmal mehr gewesen. Bei den anderen Geschehnissen, also den nichtsexuellen, war das dann natürlich wieder sehr passend und man konnte sich die Orte perfekt vorstellen. Als ich den Inhalt des Buches gelesen habe, habe ich jedoch eine andere Story erwartet. Ich hatte eher erwartet, dass ein Mann seine wahre Liebe finden will, eher in die Richtung Young Adult, damit lag ich voll daneben. Ein Erotischer Roman ist in meinen Augen immer Geschmackssache, entweder man mag die genaue Beschreibung sexueller Handlungen zwischen fiktiven Personen, oder man mag es nicht. Ich muss dazu ehrlich sagen, dass ich nicht unbedingt alles in jeder Einzelheit lesen möchte. Jonas‘ Vorstellungen sind durchaus akzeptabel und menschlich und doch finde ich es nicht spannend über seine Fantasien und seine praktische Ausübung zu lesen. Doch wie gesagt, das ist reine Geschmackssache und wem das Gefällt, dem kann ich an dieser Stelle das Buch absolut empfehlen. Sehr schade war für mich, dass die Protagonisten eine sehr schnelle Charakteränderung vornehmen. Eine Person ändert sich, zumindest in meinen Augen, nicht so schnell, da gehört schon etwas mehr und besonders etwas mehr Zeit dazu.
Kommen wir nun zu den Charakteren und da gibt es gute und weniger gute Eigenschaften. Jonas ist wie gesagt sehr von sich als Person überzeugt, das mag an seinem Vermögen oder seinem Aussehen liegen, oder beidem zusammen. Aber er ist auch ein sehr charmanter Mann, der weiß was er den Frauen Gutes tun kann. Eine Eigenschaft hat mir an ihm total gefallen und ist mir bis jetzt noch am besten in Erinnerung geblieben; Er ist sehr an Philosophie interessiert, zum einen lässt ihn das intellektuell wirken, zum anderen kann man aber davon ausgehen das man mit einem Mann spricht, der die Welt von unterschiedlichen Sichtweisen betrachtet. Diese Eigenschaft macht ihn sehr attraktiv. Sarah dagegen war für mich eine Spur zu selbstkritisch. Auch war sich manchmal einfach nur nervig, aber dann auch wieder sehr süß. Eine zwiespältige Persönlichkeit, hinter der sich bestimmt noch mehr versteckt und was hoffentlich noch in den nächsten beiden Teilen sich mehr herausfiltert.

Alles in allem lässt sich sagen, dass das Buch sehr von den Geschmäckern der Leser abhängig ist. Mir hat es im Großen und Ganzen gefallen, aber doch bin ich kein Fan dieser puren Erotik Geschichte, dass dann aber noch eine Liebesgeschichte dazu kommt, macht das ganze wieder etwas besser, aber leider konnte mich Sarah nicht voll und ganz überzeugen. Ich bin trotzdem schon auf die kommenden beiden Teile gespannt. Die Bewertung fiel mir sehr schwer und letztendlich konnte ich mich für 3 Leseeulen entscheiden.


Wie gefallen euch Erotische Romane?
Herzlichen Dank geht an den Piperverlag für dieses Exemplar