|Rezension|The Club * Match ♥ Lauren Rowe



Sie haben mit dem Club abgeschlossen, aber der Club noch nicht mit ihnen! Nach ihrem gemeinsamen Kurzurlaub müssen sich Jonas und Sarah neuen Herausforderungen stellen. Zum einen steht ihre frische Liebe immer wieder auf der Kippe, zum anderen ist Sarahs Leben plötzlich in Gefahr, denn der Club hat ihren Verrat nicht vergessen. Jonas will sie in Sicherheit wissen und überredet sie, bei ihm einzuziehen. Doch schon bald erkennt Sarah ihn fast nicht wieder. Als er eines Abends unter fadenscheinigen Vorwänden die Wohnung verlässt, kann Sarah nicht mehr anders: Sie schnüffelt in seinem Handy herum – und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass er gerade ein Club-Match hat …

Das Cover des zweiten Bandes unterscheidet sich nicht sehr viel von dem des ersten. Der Schwarz-Weiße Hintergrund ist ein wenig anders und die Farbe hat von Rosa auf Grün gewechselt. Trotzdem gefällt es mir sehr gut. Die Cover der erotischen Bände sind ja alle etwas dezenter gehalten, so passt das ganz gut und mit diesem Inhalt braucht man auch nichts Aufregenderes auf dem Titel. 
 
Jonas und Sarah haben zueinander gefunden, doch etwas anderes bedroht Sarah und somit auch die Beziehung mit Jonas. Der Club hat ihren Verrat nicht vergessen und will sie dafür büßen lassen, doch Jonas versucht alles um Sarah zu beschützen. Gemeinsam mit seinem Bruder Josh tüftelt er an einem Plan, wie sie den Club umgehen können und sie an den Pranger stellen können. Doch ohne die Hilfe von Sarah schafft er es nicht und zusammen wollen sie den Betrug des Clubs aufdecken, wobei Sarah in große Gefahr gerät, vor der sie auch Jonas nicht beschützen konnte.

♥♥♥

Mit dem Einstieg hatte ich anfangs Probleme, da es schon einige Zeit her ist, dass ich Teil 1 gelesen habe. Doch nach und nach hat die Autorin kleine Gedächtnisstützen eingebaut und so war ich wieder in der Geschichte drin. Es wird auch wieder hier abwechselnd von Sarahs und Jonas Seite erzählt. Leider war das an einigen Stellen etwas verwirrend und ich musste öfter zurück springen um sicher zu gehen, wer gerade der ‚Erzählende‘ ist. Als ich den Klappentext des Bandes gelesen hatte, hatte ich eine Spannende Fortsetzung erwartet, in der Sarah wirklich auf der Flucht vor dem Club ist. Leider war der Mittelpunkt der Story die Sexgeladene Beziehung zwischen den Protagonisten. Die Beziehungsproblematik zwischen Sarah und Jonas hat Rowe hingegen gut dargestellt. Man merkt, dass die Charaktere und ihre Beziehung viel mehr Tiefe bekommen haben, als es im ersten Teil der Fall war. Einige Stellen waren sehr emotional und tiefgründig, von diesen hätte ich gerne mehr gelesen. Aber auch hier ist wieder eine Aneinanderreihung von Sexszenen die ab und an leider unrealistisch wirkten. Erst gegen Schluss wird die Spannung deutlich angezogen. Das Ende ist actionreich und die ersehnte Gefahr drängt endlich in den Mittelpunkt.  
Die Charaktere konnten mich dafür sehr überzeugen. Wir erfahren mehr über Jonas und seine Vergangenheit. Auch Sarah wird mir hier deutlich Sympathischer und ihre Art hat mich oft zum Schmunzeln gebracht.  Zusammen geben sie ein tolles Team ab und obwohl beide so verrückt sind, sind sie zusammen wie eins. Beide werden sie oft überschwänglich, aber an den passenden Stellen.


Dieser Band ist eine nicht ganz so wünschenswerte Fortsetzung, wie ich sie erwartet hätte. Mir hat es an Spannung gefehlt, dafür konnten mich die Charaktere ganz von sich überzeugen und ich habe sie mit ihrer Verrückten Art ins Herz geschlossen. Das Ende hat es wieder in sich und macht Lust auf mehr. Ich gebe hierfür 4 von 5 Leseeulen.



Kennt ihr die Reihe? :)
 Vielen Herzlichen Dank geht an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar 

Gemeinsam Lesen #6

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Diese Aktion findet jede Woche am Dienstag statt. Dabei gibt es immer vier Fragen zu beantworten, wobei die ersten drei immer gleich sind, die vierte aber eine andere ist.

   

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

  Ich beginne heute "Stepbrother Dearest" und bin aktuell auf Seite 7. :D


 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Die Luft war so kalt, dass das Erkerfenster in unserem Wohnzimmer beschlug, während ich nervös dahinter wartete und versuchte, nach draußen zu spähen.



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Ich habe heute ein Buch beendet und fange erst am Abend mit "Stepbrother Dearest" an. Deswegen kann ich noch nicht so viel dazu sagen, aber ich freue mich sehr auf dieses Buch und habe hohe Erwartungen. :)



4. Isst oder trinkst du gerne beim Lesen? Wenn ja, was?

Nein. Während dem Lesen habe ich irgendwie für nichts anderes Zeit. :D Ich mag auch die Brösel vom Essen nicht zwischen meinen Buchseiten haben. ^^


 
Ich freue mich auch eure Meinungen zu hören. :) ♥ 
Was lest ihr gerade? 



Cover Monday #6 ♥ Tanz des Kolibris

Der Cover Monday ist eine Aktion von Maura. Dazu wird jeden Montag ein wunderschönes Buchcover vorgestellt. Es ist egal, ob man das Buch selbst besitzt, den Inhalt doof findet oder ihn mag, hier geht es einzig allein um das Cover. :) Ich denke jeder hat schoneinmal ein Buch einzig und allein wegen des Aussehens gekauft und die schönsten werde ich euch jede Woche präsentieren.


Das Cover:


Klappentext:
Ein Dorf am Rande des Hunsrücks: Anne und Thomas lieben einander, sehen jedoch als Magd und Knecht des Großbauern Reichard keine Möglichkeit, eine Familie zu gründen. Zudem beginnt Reichard, Anne nachzustellen. Als ein Auswanderungsagent durch ihr Dorf reist und von Brasilien berichtet, beschließen Anne und Thomas, die Überfahrt zu wagen. Doch ihre Ersparnisse reichen zunächst nur für Annes Überfahrt. Sie tritt in die Dienste eines jungen Mannes, der verborgene Pläne verfolgt und auch ihr Schicksal mitbestimmen wird.


Am Samstag war ich wieder mal in der Buchhandlung und habe mich einfach mal ein bisschen umgeschaut. Da habe ich dieses Buch und dieses wunderschöne Cover entdeckt. Der Klappentext spricht mich zwar nicht unbdingt an, aber as Cover hat es mir wirklich angetan. Ich mag diese warmen Farben in gelb/orange/rot. Mir gefällt auch der Kolibri und wie er an diesem Blumenast trinkt. :)


Wie gefällt euch das Cover? Kennt ihr das Buch?
Über Meinungen oder euren Cover Monday freue ich mich sehr. ♥♥

|Rezension|Die Auslese * Nichts ist, wie es scheint ♥ Joelle Charbonneau

Sie ist bereit zu kämpfen – aber allein hat sie keine Chance ... Cia Vale hat die gefährliche Auslese überlebt, während sich Chaos und Wut in der Gesellschaft ausbreiten. Ein verheerender Bürgerkrieg steht bevor, und die Rebellen schmieden einen Plan, die grausame Regierung zu stürzen. Auch Cia ist bereit, um das Ende der Auslese zu kämpfen, aber sie kann es nicht alleine tun. Sie hofft auf die Loyalität ihrer Kameraden, doch das kann tödlich für sie enden. Denn Täuschung und Wahrheit liegen nah beieinander. Und der Einsatz ist hoch, denn auf dem Spiel steht das Leben all derer, die sie liebt. Wem kann Cia vertrauen?


Das Cover ist wieder sehr nah an den ersten beiden Teilen gehalten. Hier gefällt mir das Zusammenspiel der Farben jedoch besser. Die zerfallene Stadt soll vielleicht auf den anstrebenden Bürgerkrieg hindeuten und die Wut der Rebellen darstellen.

Cia möchte unbedingt die Auslese beenden, doch dafür braucht sie Freunde auf die sie zählen kann und mit denen sie sich gegen Dr. Barnes ankämpfen kann. Sie muss lernen zu vertrauen und geht dafür große Risiken ein. Mit ihrem Plan, wie sie die Auslese ein für alle Mal beenden kann, zieht sie mir Freunden los um nichts unversucht zu lassen. Der Plan ist gefährlich und bringt Cia, Thomas und weitere Rebellen in größte Gefahr und sie müssen alle um ihr Leben kämpfen.

♥♥♥

Auch in dem letzten Band geht es mehr um Lügen, Verrat und Vertrauen. Ich hatte mir für das Finale eine etwas Action reichere Story gewünscht doch die ist im Großteil leider ausgeblieben. Auch hier fehlt es oft an Spannung und die Story ist mehr politisch, als ich erwartet hatte. Es gibt zwar einige wenige brutale Szenen, die jedoch sehr schnell wieder vorbei sind. Als Leser erfahren wir viel über die Vergangenheit und über Cias Gedanken, Sorgen und Gefühlen. All das wird bis ins kleinste Detail erklärt und somit sind zieht sich die Story sehr in die Länge. Man merkt hier, dass Cia doch nicht so perfekt ist, wie sie in den ersten Teilen gewirkt hat, was ich wiederum wieder gut fand. Manchmal war es fast schon langweilig und ich habe sehnsüchtig darauf gewartet, dass die Rebellion in Gang kommt, doch auch das braucht hier eine Ewigkeit. Erst im hinteren Drittel nimmt die Geschichte ein wenig an Spannung auf. Zwar fügt sich das Puzzle am Ende langsam zusammen, aber das grandiose Finale hat mir irgendwo gefehlt. Der Titel „Nichts ist, wie es schein“ passt hier aber perfekt, denn auch Cia muss sich eingestehen, dass sie nicht erwartet hätte wie sich das Blatt noch einmal wendet. 
Cia hat mir in dem Teil zum einen gut gefallen, da sie realer wirkt und auch Fehler macht, aber ihre ständigen Sorgen waren manchmal nervig. Die Nebencharaktere bleiben sehr im Hintergrund und man weiß eigentlich nicht viel über sie. Selbst von Thomas bekommt man nicht mehr viel mit was sehr schade war.

Abschließend kann ich sagen, dass ich mir von dem Finale mehr erhofft hatte. Vielleicht bin ich mit zu großen Erwartungen an den Teil gestartet, die dann einfach nicht erfüllt wurden. Die ganze Geschichte ist sehr ruhig und langatmig, obwohl hier sehr viel Spannung besser gewesen wäre. Auch der Klappentext hat auf Spannung und einen Bürgerkrieg hingedeutet, doch davon merkt man wenig. Auf den letzten Seiten hat die Autorin jedoch einen schönen Abschluss gefunden, sodass ich ohne weitere Fragen diese Trilogie beenden kann. Trotzdem bin ich sehr enttäuscht von dieser Reihe, die doch so stark begonnen hat. Ich kann hier leider nur 3 von 5 Eulen vergeben.


 Kennt ihr die Reihe und wie hat sie euch gefallen?
Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar. :)